Das LaborARTorium der Stadtbesätzer*innen

Eine offene Kunst-, Design- und Schreibwerkstatt für Schwerte

Träume … Ideen … Vorstellungen für ein gutes Leben in unserer Stadt — die haben wir alle!

Welche Zutaten brauchen sie, um wachsen zu können? Und wie können wir diese Ideen umsetzen? Z.B. in einem Projekt, das man mit anderen teilt. Oder als Kunstobjekt, um es an die Wand zu hängen oder an Freunde zu verschenken. Denkbar sind auch Handreichungen für unsere Stadtoberen, geschrieben in Prosa, Lyrik oder als Comic.

Wie dies alles — und mehr — realisiert werden kann, lässt sich im LaborARTorium des Grete-Meißner-Zentrums herausfinden. Das Werkstattprogramm für Stadtbesätzer und Stadtbesätzerinnen bietet ein Jahr lang Fotografie-, Druckkunst, Schreib- und Bilderworkshops an.

Wer sind die Stadtbesätzer*innen? Das können alle sein, die eine Form suchen und finden möchten, um ihr Herzensthema für ein gutes Leben in Schwerte auszudrücken. Stadtbesätzer*innen schreiben und fotografieren, skizzieren, planen und gestalten ihre Ideen zum Thema “Was macht ein gutes Leben aus?” oder nach dem Motto “Altersbilder in die Stadt.” Auch du kannst ein*e Stadtbesätzer*in sein.

Unterstützt werden die Stadtbesätzer*innen in den Workshops von Malte Klingenhäger (Schriftsteller und Texter) sowie Rachel Kress (Künstlerin und Fotografin). Sie helfen bei der Ideenfindung, Entwicklung und Ausarbeitung der eigenen Projekte.

Das Grete-Meißner-Zentrum lädt dich herzlich ein, mitzumachen, hereinzuschnuppern, so ganz einzutauchen und dabei mehr über das LaborARTorium, deine Stadt und deine eigene Kreativität kennenzulernen.

Wir freuen uns auf dich!

Zu den vollständigen Details des Programms


Gefördert durch:

Logo des Ministeriums fuer Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen


Logo der Diakonie Schwerte gGmbH


Logo des Kreis Unnas


Logo der Sparkasse Schwerte


logo-des-schwerter-kultur-und-weiter-bildungs-betrieb